17. April 2021

Rasante musikalische Fortschritte in kürzester Zeit mit dem KMA Team

Die meisten unserer Schüler in KMA Berlin sind fortgeschrittener, die bereits mehr über das Lehren von Musik wissen. Sie haben einen klareren Blick und wissen, was sie von den Lehrern zu erwarten haben.

Um gute Resultate in kurzer Zeit zu liefern, müssen wir Lehrer angemessene Lösungen, die das individuelle Problem lösen, bieten. Es kann beispielsweise die richtige Haltung des Instruments, Spannung in den Händen beim Spielen, Mangel an musikalischer Interpretation oder eine Mindset-Blockade sein. Um den richtigen Ansatz für jeden Schüler zu finden, ist es wichtig, Erfahrung mit dem Instrument und dem Lehren zu haben. Ich selbst habe meine Technik schon mehr als fünf Mal im Leben geändert, und das hilft mir, schnell die richtige Lösung zu finden und den Schülern Ratschläge zu geben.

In letzter Zeit bemerke ich wie vieles noch neben dem technischen und musikalischen Wissen wichtig ist. Es ist also sehr wichtig alle negativen Gedanken, die uns nicht weiterhelfen, zu vergessen. Beispielsweise: „Ich bin nicht talentiert genug, deswegen kann ich das nicht“ oder „Das ist zu schwierig für mich, ich bin nicht gut genug.“ Wenn ich also mit meinen Schülern arbeite und sie frage, warum sie das denken, lautet die Antwort meist, die Lehrer, Eltern, die Familie hat dies zu mir gesagt.

Jedes Wort hat eine Bedeutung. Und je eher wir lernen, diese Worte, die uns persönlich nicht weiterbringen, nicht ernst zu nehmen, desto besser ist es für uns.

 

Wie erreicht man gute und effiziente Resultate mit unserer CEO Tjasa Kastelic?

VERSTEHEN + LÖSEN = KOCHEN

 

1. Wir „kochen“ gemeinsam
Ich sage meinen Schülern stets lächelnd, dass wir einige Dinge kochen müssen. Das verschafft eine völlig neue Perspektive, anstatt zu sagen: „Hör zu, wir müssen dein Spielen korrigieren.“

2. Mit einem Schritt-für-Schritt System „erkochen“ wir die Dinge. Hier mag ich es gerne kurz und simpel halten. Also schreiben die Highlights, die sie beim Erinnern helfen.

3. Sei präzise, aber habe dabei Spaß! Das ist das Wichtigste. Wir alle spielen schließlich, weil wir es lieben. Technische Probleme zu ändern kann sehr anstrengend sein, weil dies so viel Konzentration und Wiederholung benötigt. Aber selbst dennoch mache ich witzige Vergleiche mit den Schülern und wir lachen.

4. Es ist wichtig den Schülern zu zeigen, wie sie zuhause „kochen und üben“ auch wenn ich nicht an ihrer Seite bin. Mit manchen Schülern nehmen wir uns eine Woche vor und üben jeden Tag 15min. So sehen sie, wie viel weniger Zeit wir brauchen, wenn wir zuhause die Zeit sinnvoller nutzen.

Schauen sie sich dieses junge Talent vorher und nachher an.