Manuel Agostinho Pereira Abreu

Manuel Agostinho Pereira Abreu wurde im Jahr 1994 in Viana do Castelo, Portugal geboren. Er studierte am portugiesisch Musikschule “Escola Profissional de música de Viana do Castelo” sowie ab 2013 bis 2014 bei Prof. Javier Viceiro am “Conservatorio Superior de Música de Vigo” in Galicia.

Ab Jahr 2014 Manuel studierte bei Prof. W.Forman (Trompete) sowie bei F.Wilde und M.Wagemann (Orchesterstudien) an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” in Berlin. Neben ihrem Studium hat Manuel wichtige musikalische Inspiration von Kontakten und Unterricht mit Pierre Dutot, Vladimir Kafeldikov, Luis González, Mathias Hoefs und Hakan Hardenberg.

Gerade ist Manuel viel unterwegs mit verschiedenen Besetzungen und präsentiert sich auch manchmal als Solist mit Bands, Kammermusik Gruppen, Kammerorchestern von der klassische Musik bis die Welt Musik oder Rock. Dadurch hatte Manuel die Möglichkeit in große Säle zu spielen sowie in der Phillarmonie und in Festivals wie Lollapalooza ua.

Er hat die Möglichkeit mit Deutsche Oper Berlin, Berliner Symphoniker, Expat Philharmonic Orhestra (Julien Salemkour) und Staatsorchester Braunschweig zu spielen. Aktuell unterrichtet Manuel an der Hans-Werner-Henze- Musikschule, Musikschule Béla Bartók und bei der Kastelic Music Academy in Berlin.

Über Das Unterrichten

Was sagen unsere Schüler*innen?

Erfolge bei Wettbewerben und die erfolgereiche Aufnahmeprüfung an der Hochchule für Musik Hanns Eisler

“Seit einem Jahr habe ich bei Manuel Abreu Trompetenunterricht. In dieser Zeit habe ich musikalisch große Fortschritte machen können. Sein Unterricht ist locker und freundlich und dennoch sehr intensiv und fokussiert. Er schafft es immer wieder, einen zu eigener musikalischer Arbeit zu motivieren und fördert den Schüler weit über das erwartete Maß hinaus. Ohne seine Unterstützung wären Erfolge bei Wettbewerben oder die Aufnahme an der Hochchule für Musik Hanns Eisler kaum möglich gewesen.”

Jasper